Baby Gesicht waschen

Die große Panik vor dem Waschlappen …

Kleinkinder sauber halten ist leicht … wenn du ein Hund bist …

Im Ernst, ein Hund darf großzügig durchs Gesicht des Bilderbuchmädchens schlabbern, aber wehe ich komme mit einem Waschlappen an, dann ist sofort Holland in Not!
Also, das Kleinkind mit dem Sabber, dem Schnodder, dem Schlaf in den Augen und dem verschmierten Marmeladen-Mund ist dann mal meins …

Lieben eure Kleinen auch feuchtfröhliche Hunde-Küsse, aber haben eine große Waschlappen-Phobie?
Naja, immerhin wird hier gern gebadet, dann ist das Bilderbuchmädchen auch mal für zehn Minuten sauber 😉

Alles Liebe,

Nätty

11 Gedanken zu „Die große Panik vor dem Waschlappen …

  1. Sarah

    Hallo Nätty,

    Bei uns ist es besser geworden, als wir den Waschlappen mit warmen Wasser benutzt haben und sie sich zuerst den Mund und die Hände sauber machen durfte. Dann darf sie uns den Mund sauber machen und dann, DANN dürfen wir nochmal nachputzen Ist etwas zeitintensiver, schont aber die Nerven und die Beziehung.

    Liebe Grüße,

    Sarah

    Antworten
    1. Nätty

      Guter Tipp! Warmes Wasser hab ich auch schon immer verwendet, aber dass mit dem, „sie darf zuerst uns saubermachen“ nicht. Das habe ich heute probiert und es hat super geklappt! Witzig, was so Kleinigkeiten bewirken können. Danke!
      Liebe Grüße zurück!

      Antworten
    1. Nätty

      Hab ich heute auch aufgrund des Tipps von Sarah ausprobiert und siehe da, nachdem das Bilderbuchmädchen alles und jeden abwischen durfte, durfte ich sie auch saubermachen 😀

      Antworten
  2. Mama in Hamburg

    Hihi, super, dass das geklappt hat. Wir nehmen auch warmes Wasser und dann gebe ich ihm den Waschlappen in die Hand. Nachdem er damit dann alles mögliche angestellt hat darf ich ihm den Mund sauber tupfen.

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Ich freue mich auch, dass es geklappt hat. Ich finde es echt erstaunlich wie einfach manche Situationen zu lösen sind 🙂 Gut, dass man sich heutzutage so einfach austauschen kann und dass man dann auch noch Tipps bekommt, die so warmherzig die Bedürfnisse der Kinder einschließen.

      Antworten
  3. sonnenshyn

    Mein Kleiner liebt baden, aber hasst es ebenso wenn ich mit dem Waschlappen komme (es sie denn, er sitzt in der Wanne). Es wird gebrüllt, gemeckert und um sich geworfen.
    Komisch ja. 🙂

    Sonnige Grüße.

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Es ist echt manchmal nicht zu erklären 😉 Aber die Tipps in den vorherigen Kommentaren haben mir schon etwas geholfen. Manchmal mache ich mich ganz lächerlich und mache Hunde-schlabber-Geräusche beim Gesicht abwischen. Das findet die Kleine dann auch oft lustig und ich darf sie kurz Saubermachen. Aber nicht immer 😉

      Antworten

Kommentar verfassen