ElternBloggerCafe von Styleranking

Bericht zum Styleranking ElternBloggerCafe

Am letzten Sonntag war ich zum ersten Mal auf einem Bloggertreffen. Und zwar beim ElternBloggerCafe in Düsseldorf, organisiert von Styleranking.

Über die Einladung habe ich mich unglaublich gefreut! Einen Tag vor dem Event war ich ganz schön aufgeregt. Ich wuselte durch die Wohnung, damit ich auch nichts vergessen würde am nächsten Tag – wie ein kleines nervöses Huhn. Schließlich sollte ich im „White-Loft“, dem Veranstaltungsort, auf namhafte Mama-Blogger treffen wie Sonja von mama-notes,  Dajana von mitkinderaugen oderJanina von 2kindchaos und viele mehr.

Mein Mann ist am Sonntag extra früh mit dem Bilderbuchmädchen aufgestanden, um die Kleine so müde zu machen, so dass sie mir auch schön auf dem Weg nach Düsseldorf schlafen würde. Hat übrigens super geklappt! Als wir uns um 10:30 auf den Weg machten, ratze das Bilderbuchmädchen bis zu unserer Ankunft um 11:30 Uhr. Ein sehr guter Start, wie ich finde.

In Düsseldorf angekommen fühlte ich mich erst mal 10 Jahre zurückversetzt, denn damals hab ich da für eine Weile gewohnt. Es schien mir wie eine kleine Reise in ein anderes Leben. Denn mittlerweile bin ich ein echtes Landei!

Das Parkhaus war schnell gefunden und der Weg von dort zum „White Loft“ ein Klacks. Das Bilderbuchmädchen freute sich über die „großen Busse“ (Straßenbahnen), denn sowad gibbet bei uns auffem Land ja nicht 😉 Artig und ohne Genöle lief sie sogar die ganze Zeit an der Hand 🙂

Wir betraten den Innenhof, der zum Veranstaltungsort führte und ich sah von Weitem schon ein paar Leutchen vor dem Eingang herumstehen. Aufgeregt versuchte ich irgendwen zu erkennen. Aber wegen fehlender Brille, keine Chance. Auch beim Näherkommen konnte ich noch kein Gesicht einem bestimmten Blog zuordnen.

Witzig, der Gedanke, dass man da vielleicht schon mit welchen online über dies und das gequatscht hat und sich im RL nicht mal erkennt.

Das Team von styleranking.de hat alle super nett empfangen und uns auch etwas früher hereingelassen. Wir bekamen unser Schild mit Namen und Blognamen und los ging’s. Also für mich hieß es hauptsächlich: „Los gehts`s! Immer dem Bilderbuchmädchen hinterher!“

ElternBloggerCafe von Styleranking

ElternBloggerCafe von Styleranking

Aber trotzdem war es sehr interessant. Ich habe viele liebe Blogger-Kolleginnen getroffen. Manche kannte ich tatsächlich schon vom Miteinander schreiben – zum Beispiel Nina von gedankenpotpourri (und ja, ich habe schon wieder gegoogelt wie man das schreibt 😉 Es war richtig toll sie mal im echten Leben kennenzulernen. Ich hab mir ja ein bisschen gewünscht sie würde in meiner Nachbarschaft wohnen. Einfach sympathisch, die Gute!!

Oder auch Nadine von Zwischen Windeln und Wahnsinn … Ihren Blog kannte ich vorher noch nicht, aber den habe ich jetzt definitiv auf dem Schirm. Witzig ist auch, dass sie gar nicht weit entfernt von mir wohnt. Netterweise hat sie mir auch Fotos vom Event zur Verfügung gestellt, denn ich war ganz ausgelastet mit Networking, Labels anschauen und hauptsächlich dem Bilderbuchmädchen hinterherrennen … Also ganz lieben Dank für die tollen Fotos, liebe Nadine!!!

Selfie

Nadine von Zwischen Windeln und Wahnsinn and me 😉

Nett quatschen konnte ich auch mit Carina von nordhessenmami und Elena von Landglück-Mami-Blog.

Wirklich schön waren auch meine leider zu kurzen Gespräche mit Nicole vom Mama in Essen, die mit ihrem süßen Kind da war.

Sehr nett war übrigens auch Sonja von Mama-notes, die mich freundlich angesprochen hat. Leider musste ich da wieder mal schnell hinter meiner Kleinen her. Mit ihr hätte ich mich schon gern länger unterhalten. Gesehen hab ich auch Sarah von zwergenzimmerchen. Man, hätte ich gern mit ihr gesprochen, aber bitte fügen sie hier meinen Standard-Satz ein: „Ich musste dem Bilderbuch-Mädchen hinterherrennen.“ Dennoch bin ich froh, dass ich die Möglichkeit hatte so viele Blogger einmal persönlich zu treffen.

Einer der Sponsoren war übrigens Vöslauer Junior, die haben stilles Wasser in schönen bunten Fläschchen bereitgestellt. Eine wirklich praktische Größe auch für Kinder. Und zumindest dem Bilderbuchmädchen hat es soviel Spaß gemacht, daraus zu trinken, dass sie glaub ich sechs Flaschen leergezogen hat. Also wer Kinder hat die nicht gern Wasser trinken … Einen Versuch ist es wert, die bunten Fläschchen einzusetzen.

Kleinkind trinkt Wasser

Matschen, kann man mit dem Wasser auch toll, wie das Bilderbuchädchen während der Eröffnungsrede direkt gezeigt hat und uns beide komplett mit Wasser eingesaut hat ;D Unauffällig sein, ist nicht mit dem kleinen Wirbelwind.

Das Essen wurde von Foodora geliefert, war sehr hipp, aber für Kinder leider nicht so geeignet. Smoothies und Nussbrot gab es. Mehr hab ich leider gar nicht mitbekommen. Das Essen war sehr schnell weg und später wurde noch Gebäck aufgetischt, dass bei meiner Maus sehr gut ankam.

Smoothies

Leider gab es keinen Kaffee beim ElternbloggerCAFE, aber wie ich mitbekommen habe, wurde das schon sehr häufig erwähnt und wird bestimmt beim nächsten mal nicht fehlen.

Beim Stand von S. Oliver bekamen wir einen sehr niedlichen Waschbären aus Filz geschenkt. Eigentlich hätte man sich dort auch einen Teddy aus einem alten mitgebrachten Shirt nähen lassen können, aber es war etwas zuviel los, so dass wir aus unserem Shirt nur ein Halstuch für den Waschbären nähen ließen.

Die neue Kollektion von S. Oliver hat mir übrigens gut gefallen. Viel rosa für die Mädchen, aber durch die Kombi mit Oliv-Grün nicht zu kitschig. In diese Jacke hab ich mich ja ein bisschen verliebt:

Kinderjacke

Das Bilderbuch-Mädchen hat sich dann am Stand von Lässig in den super süßen Fuchs-Trolley verliebt.

Kinderkoffer

Ich fand ja die ausgestellten Wickeltaschen sehr stylisch. Wie eigentlich alles von Lässig 🙂 Leider blieb mir eine längere Unterhaltung dort versagt, da ich … na, wer errät es? Genau! Da, ich hinter meinem kleinen Mädchen herrennen musste.

Mit einer sehr netten Dame von Weleda konnte ich dann etwas länger quatschen und habe mich über die Mandelmilch-Gesichtspflege für trockene Haut informieren können.

Weleda Pflegecremes

Zum Stand von Ergobaby bin ich leider gar nicht mehr gekommen, aber der ist ja derzeit auch nicht von ganz so großem Interesse für mich und das Bilderbuchmädchen. Also in eine Babytrage bekommen meine Kleine keine zehn Pferde mehr. Auch wenn sie das früher so geliebt hat.

Vielleicht noch etwas zur Location. Diese war zwar stylisch, hat mir aber für ein Elternblogger-Treffen nicht so gut gefallen. Die angebotenen Vorträge wurden an einem Tisch mitten im Raum gehalten, wo es sicher schwierig war, durch das Gewusel und die Lautstärke im Loft etwas mitzubekommen.
Die Kinderecke war nicht so ganz durchdacht. Sie bestand aus zwei Tischen, die direkt vor dem Laptop standen, mit dem die Präsentationen für die Vorträge bedient wurden. Zuerst dachte ich, die Dame die neben den Kindertischen gesessen hat, wäre eine Kinderbetreuerin, aber sie war für die Präsentationen zuständig. Und wahrscheinlich dafür, dass die Kinder den Laptop nicht auseinandernehmen 😉

Auf einem der Kinder-Tische konnte man mit Kreide malen, was dazu führte, dass das Bilderbuchmädchen das White-Loft in ein Colored-Loft verwandelte. Und sich selbst in einen kleinen blauen Schlumpf … Viele kleine Kinder sahen nach dem Blogger-Cafe noch erstaunlich adrett aus, mit Spängchen im Haar und sauberer Kleidung. Nicht so meine Kleine 😉

Ein echter Kritikpunkt für mich war, dass der Wickelbereich als ich das erste Mal gewickelt habe, ohne Wickeltisch vorzufinden war … Vielleicht wurde der für die Wickelmeisterschaft gebraucht? Ich weiß es nicht, aber das war sehr unpraktisch. Ich musste meine Kleine auf dem Boden wickeln. Nach dem Wickeln sprang meine mittlerweile sehr aufgedrehte Maus auf und sprang direkt gegen einen riesigen Spiegel, der unbefestigt im Raum stand und prompt drohte auf sie zu kippen. Schnell konnte ich den Spiegel noch abfangen und habe ihn dann zwischen Heizung und Wand festgeklemmt, so dass nichts mehr passieren konnte.

Mein aufgedrehtes kleines Mädchen war nun kaum noch zu halten. Wie wild rannte sie umher. Daher mussten wir auch eine Stunde früher aufbrechen als geplant. Und leider konnte ich mich gar nicht mehr bedanken bei dem netten Team von styleranking, die wirklich alle sehr freundlich und offen waren. Daher auf diesem Wege nochmal: Danke für den aufregenden Tag!

Beim Gehen gab es noch zwei tolle Goodiebags, in denen wir zuhause richtig tolle Geschenke entdecken durften. Mein Highlight war ja die Tasche von Lässig. Das Bilderbuchmädchen ist dafür ganz begeistert von der Kreide von S. Oliver. Unsere Auffahrt ist schon ganz verziert.

Auch sehr gefallen haben mir auch die Weleda-Goodies. Vor allem die Mandel-Handcreme.

Goodies

 

Es war alles in allem ein richtig toller Tag, der bei mir und der kleinen mit einer heftigen Reizüberflutung endete 😉 Übrigens hat das Bilderbuchmädchen auch auf der Rückfahrt geschlafen wie ein Stein.

Liebe Grüße,

Nätty

7 Gedanken zu „Bericht zum Styleranking ElternBloggerCafe

  1. Sarah

    Beim nächsten Mal haben wir dann hoffentlich etwas Zeit zum quatschen. Mich ärgert das sehr, dass wir das irgendwie nicht geschafft haben. Mit meinem Kind war das ja irgendwie auch kaum möglich…
    Liebe Grüße!

    Antworten
  2. Nätty Beitragsautor

    Hallo Sarah,
    ja, bei mir klappte es ja leider auch sehr schlecht. Aber ich baue darauf, dass wir nochmal die Möglichkeit haben. Und dann vielleicht ohne kleine Wirbelwinde ;D
    Ganz liebe Grüße,
    Nätty

    Antworten
  3. Ruhrmama

    Hallo Nätty, hihi, deinen blauer mit Wasser besudelter Schlumpf toppe ich jetzt mal mit „Heidelbeer-Smoothie auf neuem Okaidi-T-Shirt“. An eine Kinderbetreuerin dachte ich übrigens auch… Und einen Wickeltisch samt Equipment habe ich wie wahnsinnig vermisst als mir zum großen Geschäftstermin die Feuchttücher fehlten und ich das Kind mit einer unbekannten Frau auf dem Boden zurückgelassen habe, um mir irgendwo welche zu borgen… Und das am Tag der Windelweltmeisterschaft *uaaaah*…
    Liebste Grüße von Nicole

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Hi Nicole,
      stimmt Wickelequipment vor Ort wäre echt toll gewesen. Und deine Wickelsituation klingt auch sehr stressig. Ich fühle mich seit dem Treffen sehr mit dir verbunden, von Weitem sah dein Tag meinem sehr ähnlich ;D
      Haha, und ja, Heidelbeer-Smoothie toppt den Schlumpf auf jeden Fall 😉
      Ganz liebe Grüße zurück!
      Nätty

      Antworten
  4. lavendelblog

    Na da hast du ja einiges erlebt. Klingt nach einem tollen Tag. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr am Ende völlig k.o. wart.

    Antworten

Kommentar verfassen