Hochschwanger Schuhe anziehen 38 Schwangerschaftswoche

Schwangerschafts-Update 38. Schwangerschaftswoche

Wo ist nur die Zeit geblieben? Die 38. Schwangerschaftswoche nähert sich dem Ende

Nun sind es also noch ungefähr zweieinhalb Wochen bis zum errechneten Entbindungstermin.

Normalerweise würde ich wohl sagen, je früher es losgeht desto besser. Denn ehrlich gesagt kann ich dem Schwangersein weiterhin nur wenig abgewinnen. Wie auch schon in der ersten Schwangerschaft. Aber da jetzt grad erst Silvester und Neujahr vorbei sind , bin ich geneigt auf den eigentlichen Geburtstermin zu hoffen. Ich bin ja schon froh, dass es kein Weihnachtsbaby geworden ist. Jetzt noch ein bisschen die Feiertage hinter uns lassen und dann darf es gern losgehen.

Mittlerweile hab ich auch alles für die ersten Wochen mit Baby besorgt, die Kliniktasche ist gepackt und es fehlt nur noch der blöde Papierkram für Elternzeit, Elterngeld und so weiter.

Körperlich bin ich wie schon bei der letzten Schwangerschaft ziemlich genervt 😉 Meine Bänder dehnen sich fröhlich für die Geburt, was weitere Rückenschmerzen bedeutet und ganz neu: ich knicke voll oft mit den Füßen um.

Im Bett umdrehen ist anstrengend und schmerzhaft. Sobald ich meine Füße zur Hilfe nehme, sticht es in meinem Rücken im Ischias-Bereich als würde mir ein Messer in den Rücken gerammt. Ohne Hilfe der Beine kann ich mich aber kaum umdrehen. Umdrehen muss ich mich aber zwischendurch, sonst hab ich morgens Schulter- und Beckenschmerzen ohne Ende. Morgens muss ich eh erst mal ne ordentliche Runde duschen bis ich mich einigermaßen wie ein Mensch fühle … Und immer wenn ich mal längere Zeit sitze oder gar liege, brauche ich ewig um die Massen wieder in Bewegung zu setzen. Erwähnte ich, dass das Ganze dann auch immer mit Schmerzen verbunden ist? Mimimimi …

Mein Bauch fühlt sich an als hätte ich einen Medizinball verschluckt, der immer weiter aufgepumpt wird. Was dazu führt, dass Schuhe anziehen die reine Qual ist. Von den Kompressionsstrümpfen, in die ich mich morgens quetsche will ich gar nicht reden. Da muss ich danach erst mal eine Verschnaufspause machen. Ich glaube ich schnaufe und ächtze grad sowieso sehr viel ;D Beim letzten Schuhe-Anziehen-Drama, beäugte mich das Bilderbuch-Mädchen eine Weile skeptisch und rief dann irgendwann: „Mama, ich pass besser auf das Baby auf, damit es nicht zerquetscht wird!“ Gar keine schlechte Idee, denn den Tritten des Babys nach zu urteilen hatte es auch Angst zerquetscht zu werden …

Ab und zu ein kleiner Spaziergang tut mir immer noch am besten. 1000 mal besser als langes Rumsitzen, was sich an Weihnachten ja oft gar nicht so vermeiden lässt. Aber auch Spaziergänge haben so ihre Tücken, denn die sind immer mit richtig fiesem Druck aufs Becken verbunden. Das führt dazu, dass ich ständig aufs Klo muss und der Druck verschlimmert auch meine Krampfader-Beschwerden. Durch eine Symphysen-Lockerung hab ich in dem Bereich auch noch stichartige Schmerzen. Und so watschel ich wie ein Pinguin durch die Gegend mit der Geschwindigkeit einer altersschwachen Schnecke. Aber genug Mimimi für heute 😉

Wenden wir uns Erfreulicherem in der 38. Schwangerschaftswoche zu:

Das Krümelchen im Bauch ist total fit und aktiv! Die kleine Maus liegt mit dem Kopf nach unten, also alles bereit für die Geburt 🙂 Bei meinem letzten Kontroll-Termin waren alle Werte top, das kleine Herzchen schlägt wie es soll, Fruchtwasser ist noch genug da und die Kleine wog ca. 2600 g. Das ist nun auch schon fast drei Wochen her. Also hat sie seitdem sicher noch ein paar Gramm zugenommen. Mittlerweile hab ich auch mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur begonnen, die ich damals vor der Geburt des Bilderbuch-Mädchens gemacht habe und hoffe, dass sie genauso gut hilft wie letztes mal. Da war der Muttermund sehr schnell geöffnet. Himbeerblättertee steht nun auch täglich auf meinem Menü-Plan, vielleicht hat ja auch der damals geholfen und nicht die Akupunktur? Ich gehe da auf Nummer sicher ;)))

Obwohl ich das Krankenhaus, in dem ich letzes Mal entbunden habe nicht so optimal fand comfort-technisch, habe ich mich entschieden wieder dort zu entbinden. Es ist einfach schön nah an unserem Wohnort, hat direkt eine Kinderklinik dabei und ist für meine Familie gut zu erreichen. Dann werde ich wohl mal drei Tage im siebziger Jahre Charme ohne Dusche und mit einer Toilette, die man im blödesten Fall mit 5 Mit-Patienten teilen muss, verbringen. Ich hoffe einfach, ich bin so hormongeschwängert, dass mir das nichts ausmacht ;D

Naja, immerhin steht die Entscheidung jetzt. Und das schon in der 38. Schwangerschaftswoche. Gut, oder? Ein weiterer abgehakter Punkt auf der Liste. Ich liebe abgehakte Punkte.

In Sachen Babyzimmer sind wir auch etwas weiter gekommen. Die Tapeten sind runter. Das Zimmer ist leergeräumt und bereit tapeziert zu werden. Der Plan ist, dass das diese Woche passiert. Dann würde ich gern noch eine Wand streichen (oder streichen lassen 😉 ) Möbel haben wir soweit noch vom Bilderbuch-Mädchen. Spielzeug, Windeleimer und den Rest eigentlich auch. Ein Teppich und eine Kinderzimmer-Lampe wären noch schön, aber das hat natürlich auch noch Zeit. Am Anfang wird das Zimmer sowieso nur als Stauraum für die Klamotten und den Wickelkram genutzt. Und wahrscheinlich als Stillzimmer. Also zum Perfektionieren bleibt in jedem Fall noch Zeit. Das Zimmer des Bilderbuch-Mädchens hat eigentlich vor kurzem erst den richtigen Schliff bekommen.

Wo wir mal so wieder gar nicht in die Pötte kommen ist die Namensfindung. Es gibt wieder zwei, drei Namen, die wir ok fänden, aber so richtig Klick gemacht hat es noch nicht.

Habt ihr Mädchen-Namen-Favoriten? Ich finde das sehr schwierig. Naja, zweieinhalb Wochen bleiben voraussichtlich noch, nicht wahr? 😉

Alles Liebe,

Eure Nätty

16 Gedanken zu „Schwangerschafts-Update 38. Schwangerschaftswoche

  1. Alina

    Ooh ich liebe Namenaussuchen, auch für andere, würde euch voll gerne helfen was ist denn euer Stil? Eher modern, vintage, kurz, lang, Spitznamentauglich oder nicht, muss er selten sein oder ist ein Platz in den Top 10 egal, gibt es bestimmte Sprachen, in denen man ihn ebenfalls problemlos aussprechen können muss…? Da gibt’s so viele Voraussetzungen…

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Haha, du weißt echt worauf es ankommen kann! 😀

      Wir hätten am liebsten was Klassisches. Etwas zeitloses am liebsten. Gerne ein kurzer Name. Lieber nicht in der Top-Ten. Ansonsten hätte uns nämlich “Laura“ z. B. gut gefallen.
      Raus sind bei mir Mia, Pia, Sofie, Frieda, Mila, Nele, Jule, Ronja. Zu häufig hier im Umkreis 😉

      Antworten
      1. Alina

        Hmm Okay.. Lass mich überlegen..
        Charlotte (zu lang und top-ten-ig?), Diana, Klara/Clara…Luna vielleicht, obwohl nicht so klassisch…Anja, Ariane/a, Beatrice, Eva, Lena, Lisa, Luise/a, Marlene/a, Marie/a, Nina, Sara(h), Viktoria, Annika…Henriette (Henni) finde ich super süß 🙂 vielleicht gefällt dir einer von denen?

        Antworten
        1. Nätty

          Hey, ja da sind einige bei, die wir hier besprochen haben 🙂 Ein paar davon gefielen leider meinem Mann nicht, ein paar gibt es zu häufig in unserem Bekanntenkreis. Henriette find ich auch voll süß, aber zu unserem Nachnamen mag ich es nicht. Du siehst ich bin ein schwieriger Fall ;)))

          Antworten
          1. Alina

            Oha, ihr seid ja tatsächlich eine ganz schöne Herausforderung^^ ich finde es auch sehr wichtig, dass es mit dem Nachnamen harmoniert, ist ja nicht so, dass man sich immer nur mit Vornamen vorstellt 😉
            Hm…okay, was mir noch alles einfällt:
            Florentine (ich find den ähnlich super wie Henriette – klassisch, passt in jedem Alter und sowohl zu ner braven Prinzessin wie auch einer wilden Räubertochter…aber vielleicht passt der aus denselben Gründen nicht zu eurem Nachnamen?)
            Marissa/ Marisa
            Paula/ Paulina/e
            Merle
            Maya/ Maja
            Helena/e
            Olivia
            Aurelia (auch einer meiner Favoriten!)
            Romy
            Elisa/e
            Eleonora (super elegant und tolle Spitznamen, mag ich sehr)
            Elea
            Eloise
            Rebecca/Rebekka/Rebeca
            Elvira
            Annabell/a
            Isabelle/a
            Karoline/a oder Caroline/a
            Coralie
            Marilena
            Mathilda/ Matilda
            Rafaela/ Raphaela
            Margarethe/a
            Madita
            Linda
            Smilla
            Rosalie (finde ich auch sehr super^^)
            Ida
            Theresa/ Teresa
            Karla (auch ein toller, klassischer und seltener Name 😉
            Naomi
            Noemi
            Alma
            Mina
            Josephine/a (Josephina finde ich toll, selten aber jeder kennt ihn^^)
            Mareike
            Karina/ Carina
            Miriam
            Ricarda
            Clarissa
            Valentina

            Oh Gott, ich hoffe, ich habe es nicht übertrieben xD aber es macht mir einfach Spaß, mich mit Namen zu beschäftigen. Vielleicht kann ich ja helfen 😉

          2. Nätty Beitragsautor

            Hihi, du gibst echt nicht auf 🙂 Leider immer noch nicht der Name dabei, bei dem es Klick macht. „Florentine“ hatte ich auch schon vorgeschlagen und „Romy“ und ein paar andere auch, aber die stießen hier leider nicht auf Gegenliebe. Wir haben jetzt einen Namen, den wir beide ok finden. Mal sehen, ob es der dann auch wirklich wird ;D

            Ganz liebe Grüße und vielen Dank für die vielen tollen Vorschläge!

  2. Dienna

    Ach Du Arme! ❤ Ich fühle mit Dir. Habe heute noch über meine Schwangerschaften gebloggt und es fühlte sich wieder so nah an. Die zweite Schwangerschaft war für mich auch alles andere als ein Zuckerschlecken. Vielleicht magst Du ja mal vorbeischauen.

    Ich finde Jil, Lia und Lana schön. Würde ich irgendwann noch mal ein Mädchen bekommen, würde sie sicher Jil heißen. Aber ich bekomme kein Kind mehr. Nicht in diesem Leben.

    Halte durch, Du hast es bald geschafft! ❤

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Oh, da werd ich gleich mal vorbeischauen auf deinem Blog 🙂
      Jil ist mir zu englisch 😉 Lia kann ich mir total schlecht vorstellen zu rufen und Lana ist leider auch nicht so meins ;D Ich bin da aber auch ein schwieriger Fall. Vielleicht kommt mir ja direkt was in den Sinn, wenn ich sie zum ersten Mal sehe.
      Alles Liebe!

      Antworten
      1. Dienna

        Lia war ursprünglich mein Favorit, schon Jahre bevor ich überhaupt an Kinder dachte. Doch dann nannte eine Kollegin ihre Tochter so und damit war der Name raus. Ihr werdet bestimmt was schönes finden. Wildfangs Name entschied sich final auch erst im Kreißsaal.

        Antworten
  3. Anke

    Leonie finde ich schön, aber der ist leider auch recht häufig. Natalie und Nora mag ich auch. Selbstverständlich mag ich auch die Namen meiner Mädchen, aber da es lange Namen sind, brauche ich sie ja gar nicht aufzuschreiben. 😉

    Antworten
    1. Nätty Beitragsautor

      Leonie war auch einer meiner Favoriten bei meiner ersten Tochter, aber irgendwie kommt er für mich jetzt nicht mehr in Frage. Natalie finde ich auch sehr schön ;D Aber so heiße ich ja schon. Und Nora mag ich als Namen auch, aber er erinnert mich zu sehr an eine frühere Freundin aus der Grundschulzeit. Und ich kann mir den Namen daher einfach nicht für mein Kind vorstellen. Schön blöd ;D
      Liebe Grüße und danke für deine Vorschläge!

      Antworten
  4. Uta

    Hallo! Ich bin über Instagram hier reingeschneit und kann gleich mitdiskutieren.Hast du beim Krankenhaus mal über eine ambulante Geburt nachgedacht? Das hab ich ab Kind 2 gemacht und es war so traumhaft! Direkt im eigenen Bett kuscheln, Kind 1 in der Nähe, Frühstück ans Bett, keine Heultage…das Wochenbett war von Anfang an traumhaft.

    Und Namen…ich hätte gerne ne kleine Alva gehabt, den Namen finde ich so schön!

    Sonst vielleicht Clara? Greta? Marla?
    Liebe Grüße und alles Gute!
    Uta

    Antworten
    1. Nätty

      Ja, hatte auch kurz über eine ambulante Geburt nachgedacht, aber irgendwie trau ich mich nicht.

      Die Namen find ich alle sehr schön. Alva passt nur leider nicht so gut zum Namen des Bilderbuch-Mädchens 😉 die anderen Namen fallen aufgrund von Namen im Freundes-und Bekanntenkreis raus. Ich glaub, ich bring hier alle zum verzweifeln ;)))

      Antworten

Kommentar verfassen