Archiv für den Monat: April 2017

Liebster Award

Liebster-Award, die Fünfte und Sechste :)

Gleich zweimal wurde ich in letzter Zeit (naja, eher vor langer Zeit) für den Liebster-Award nominiert. Von Nastja von lieblingsmenschundkinderchaos und von Nadine vom Blog Zwischen Windeln und Wahnsinn.

Danke, ihr Lieben und sorry für mein verspätetes Mitmachen. Aber besser spät als nie, was? 😉

Die liebe Nadine hatte also 10 Fragen für mich, die ich gern beantwortet habe:

1.Was bedeutet Glück für Dich?

Gesundheit, Familie und das zu schätzen, was man hat 🙂

2. Was war das Dümmste, dass Du je getan hast? Weiterlesen

Kleinkind will keine Mütze aufziehen

Familienmoment 24 – Wie das immer so ist …

Es ist Mittwoch und Zeit für einen kleinen Familienmoment zur Aktion der Küstenmami. Weil es mir grad so viel Spaß macht wieder in Comic-Form 😉

Familienmoment

Ähnlich wie im Bild oben geschah es nämlich heute. Ehrlich, ich kann mich an keinen Tag im Jahr erinnern, an dem das Bilderbuch-Mädchen irgendeine (sinnvolle und nützliche) Kopfbedeckung gerne getragen hätte … Eine Krone, ok oder ein Sieb oder einen Eimer oder ein Handtuch oder … Alles eben, aber keine Mütze oder gar im Sommer einen Sonnenhut …

Jeden Morgen gibt es hier also Theater, wenn ich darum bitte, dass eine Mütze und ein Schal getragen werden müssen. Und das bei teilweise -2 Grad, die das Thermometer hier morgens anzeigte. Wie, Mütze? Warum das denn? Nö! Heul! Weiterlesen

Kleinkind und Mama machen Quatsch

„Ok, noch ein Faustkreis, aber das ist der Letzte für heute …“ #Elternquatsch -Blogparade

„Hach, dieses Elterndasein ist schon witzig.“ stellt Wiebke vom Blog verflixter Alltag fest und Recht hat se.

Daher mach ich auch gern mit bei ihrer Blogparade zum Thema #Elternquatsch. Hier kann jeder der mag mal erzählen, was man täglich so für seltsame Dinge zu seinen Sprösslingen sagt. Spontan fielen mir folgende 10 Sätze ein, die ich in letzter Zeit dem Bilderbuch-Mädchen an den Kopf warf:

1 ) „Ok, noch ein Faustkreis, aber das ist der Letzte für heute …“ 

Falls Sie sich jetzt fragen, was ein Faustkreis ist, dann seien Sie beruhigt, ich kannte das vor der Kindergartenzeit des Bilderbuch-Mädchens auch nicht und es hat nichts mit Gewalt zu tun. Man steht einfach im Kreis. Faust an Faust … Das mussten wir in letzter Zeit nach dem Abendessen als Familie immer machen. Am Anfang ist es ja ganz lustig, aber nach dem fünften Mal ist auch gut 😉

2 ) „Nimm den Kabelbinder aus dem Mund!“ 

Ja, nach dem letzten Tag Gartenarbeit flogen da wohl in Sandkastennähe noch einige Kabelbinder herum und wer hat nichts besseres zu tun als reinzubeißen? Die Bilderbuch-Madame natürlich …

3 ) „Ok, ich spiele noch eine letzte Runde Curry-Wurst-Abenteuer mit dir.“ 

Letztens beim Küche aufräumen fiel dem Bilderbuch-Mädchen die Grillzange in die Hände und sie rief: „Harrr, ich mach ein Curry-Wurst-Abenteuer! Harr! Mama, du auch! Harr!“ Was auch immer das genau sein mag, Weiterlesen

Mama im Hamsterrad

Das Hamsterrad dreht sich …

Gefühlt fängt bei mir ja jeder zweite Blogpost an mit: Ich bin so müde, es ist alles so stressig und ich komm zu nichts … Mimimi …

Der letzte Jammer-Post ist aber schon einige Wochen her, ich hab extra nachgeschaut, also darf ich wieder!

Gehetzt, gehetzt gehetzt … Das ist grad mein Grundgefühl. Morgens steh ich gegen 07:00 Uhr auf, mache mich schnell fertig und danach die Kleine LANGSAM, denn wenn ich die schnell fertig machen würde gäbe es morgens nur lautstarken Katastrophen-Alarm. Und das macht mich morgens ziemlich aggro … Also damit wir um 08:30 loskönnen – ohne größere Ausraster auf beiden Seiten- wird das Bilderbuch-Mädchen um 07:30 Uhr geweckt.

Dann trödeln wir uns fertig bis zum Losgehen, was dennoch meist nur unter Protest geschieht, aber immerhin unter leisem 😉

Im Kindergarten liefere ich die Maus dann kurz vorm Morgenkreis ab. Wenn ihre „Gang“ da ist, klappt das ohne Probleme. Sind die beiden Lieblingsmädels nicht da, dann soll Mama lieber nicht gehen. Aber das geht ja nicht, also geht Mama doch, mit traurigem Gefühl. Aber für das traurige Gefühl ist nicht lange Zeit, denn Weiterlesen